oder: was ein Natla bestimmt nicht tut ;-)

Es soll ja böse Leute geben, die tatsächlich nichts besseres zu tun haben, als auf wehrlose Spieler draufzuhauen… Man nennt diese auch Playerkiller – das wisst Ihr ja alle schon!

Mir ist aufgefallen, dass es da ein paar kleine aber feine Änderungen gab, die das Kampfsystem noch ein wenig verbessern sollen. Das ganze Kampfsystem gefällt mir aufgrund der Vorhersehbarkeit überhaupt nicht, aber das ist ein anderes Thema.

Zunächst gibt es jetzt sogenannte Seelensteine, die man zunächst nur sammeln kann. Es ist wohl geplant, dass diese noch irgendeinen Nutzen haben werden. Da bin ich mal gespannt. Ich werde zwar als Händler zwar nichts davon haben, aber es sind wirklich interessante Dinge denkbar. Die Seelensteine könnten dem Besitzer vieleicht Zugang zu einem Dungeon verschaffen oder vielleicht ab einer bestimmten Menge zu einem sehr starken Angriffszauber werden… da ist wirklich alles denkbar.

Rückangriffe gibt es ja schon seit einiger Zeit. Die Möglichkeit dafür verschwand oft schon nach kurzer Zeit oder der Gegner war nicht mehr aufzufinden und man hatte so keine Chance einen Angriff zu starten. Ab sofort ist es möglich, die Rückangriffmöglichkeit in einen Zauber zu kanalisieren und den Angriff dann zu einer besseren Zeit innerhalb von einer Woche durchzuführen. Eine schöne Änderung.

Desweiteren gibt es jetzt eine neue Möglichkeit sich vor Angriffen zu schützen: Ein normaler Schutzzauber lies sich bisher auflösen. Das ist auch weiterhin der Fall, aber es gibt einen Gegenzauber, der es ermöglicht, direkt auf die Auflösung zu reagieren. Naja, nicht aktiv – man wird einfach an seinen Heimatort zurückgezaubert. Also eher so eine Art Alarmanlage. Das Gegenzaubersystem ist auf jeden Fall eine gute Idee. Auch hier gibt es wieder unzählige Möglichkeiten, da lasse ich mich mal überraschen!

Diese ganze Umbauarbeiten am Kampfsystem zeigen mir, dass irgendetwas damit nicht stimmt. Ein schlechtes System zu verbessern ist aber wohl deutlich schwieriger, als es komplett zu erneuern. Man stelle sich einmal vor, der Faktor Zufall würde Einzug halten und ein Kampfbericht dann jedesmal anders aussehen. Warum muss man immer mit der gleichen Stärke treffen? Warum gehen die Waffen nicht während des Kampfes kaputt? Warum braucht man nicht 2 oder 3 Schläge? Warum kann ich als Verteidiger nicht auf den ersten Schlag reagieren?

Fragen über Fragen auf die es wohl niemals eine Antwort geben wird…