- Auch Betrüger sind nur Player -

Wer kennt das nicht? Da will man Items verkaufen, sucht einen Käufer und dann landet man bei einem Betrüger. Man regt sich auf: Starren, Wegzauber… Verbale Attacken. Was das bringt? Nichts. Nur unnötige Ausgaben, mögliche Verwarnungen und man hat seine Items oder Gold immer noch nicht.

Letztendlich muss man sich doch selbst eingestehen, dass man selbst daran schuld ist, wenn man sich betrügen lässt.

Klingt hart, aber ist doch so. Wozu gibt es die Markthallen in Konlir und in Lardikia? Wozu gibt es den Marktplatz in Hewien?

Die sind nicht nur zur Dekoration da. Darüber kann man handeln, wenn man das noch nicht entdeckt haben sollte.

Allein schon durch diese Einrichtungen, lässt sich das Betrügen eindeutig minimieren.

Natürlich sind Betrüger nicht toll und man ärgert sich ziemlich, aber man muss sich auch an seine eigene Nase packen. Und Angst vor Dieben? Dafür wurde der Stab des Handels entwickelt. Natürlich kann man den nicht immer einsetzen, aber wozu kann man sich mehrere ins Inventar mitnehmen?

Außerdem hat das Handeln über Markthalle und Marktplatz seine Vorteile: zum einen wird so den Betrügern die Chance genommen zu betrügen und ihre Zahl wird minimiert, zum anderen werden die Schreichats wieder aufgewertet, wenn die ewig nervtötenden Schreie „XXX ist ein Betrüger!“ daraus verschwinden!

Letztendlich sind Betrüger nur Player, die die Naivität der anderen Player gewinnbringend nutzen können.