Ja… Ich konnte es auch kaum glauben, aber heute ging es tatsächlich los. Wir hatten schon mehrere Wochen geplant, wie wir dieses tigerähnliche Wesen (man nennt ihn auch Beuteltiger) zur Strecke bringen könnten. Alle packten sich Ihren Rucksack (Sparky, Fire, Sammuel, Darkjule und ich waren dabei) zusammen, Eliot besorgte noch ein paar blaue Heilzauber und dann lief er uns über den Weg. Es war der Wahnsinn: So einen riesigen Tiger hatte ich noch nie gesehen. Und das lustigste daran war, dass er auch noch Ähnlichkeit mit einem Känguru hatte. Er gehörte nämlich zur seltenen Rasse der Beutelwesen und auf seinen Beutel hatten wir es ja abgesehen ;-)

Der erste Angriff ging leider total daneben. Der Tiger heilte sich schon nach kurzer Zeit komplett… wir waren wohl aus dem Rhythmus gekommen und hatten ihm zu viel Zeit zum Heilen gelassen. Wir zogen uns kurz zur Beratung zurück und Sparky meinte, wenn wir schon nicht rhythmisch schlagen können, hauen wir eben einfach so drauf, wie es uns grad passt. Der Zufall wird es schon richten :-)

Und Sparky sollte Recht behalten: Wir waren deutlich besser als beim ersten Versuch. Der Tiger trug einige schwere Wunden davon, was ihm wohl gar nicht gefiel. Mit mehreren heftigen Bissen setzte er uns dann aber so zu, dass uns nur noch die Flucht blieb. War wohl doch nix mit gebratenem Beuteltiger am Abend… Ashkabury hatte sich schon so auf die Zubereitung gefreut.

Wir sind auf jeden Fall wieder ein bisschen schlauer geworden und wollen mit einer noch größeren und schlagkräftigeren Truppe einem weiteren Beuteltiger auflauern. Ob wir dem mit einer neuen Strategie den Beutel abnehmen können?