Es ging einfach nicht anders… Ich musste unbedingt nochmal ins Nest in Torihn, um zu erforschen, was es mit den großen Fußabdrücken auf sich hatte. Also ging es wieder los und nachdem ich die Feuerechsen aus dem Nest verjagt hatte, dachte ich schon, es gibt wieder nichts besonderes zu entdecken.

Aber dieses große Nest musste doch jemand angelegt haben. Mir war bisher kein Wesen bekannt, das solche Nester baute. Und so kam es, wie es kommen musste, die Nestbewohner kamen nach Hause. Zunächst begegnete mir ein grünes, stacheliges Wesen. Es sah sehr kräftig aus, so dass ich sofort den ganzen Clan zusammengetrommelt hab. Ich schoss einmal testweise mit meiner Armbrust, aber diese schien keine Wirkung zu zeigen. Ghazzghuul, Durza, DarkSpark und Scruffy kamen schnell zur Hilfe. Ich besorgte schnell noch ein paar Kisten Taunektarbier und es konnte losgehen.

Doch kaum hatten wir mit unseren Waffen ein wenig Schaden angerichtet, wurde es komplett geheilt. Und zwar von einem blauen Wesen, welches bis auf die Farbe genauso aussah.

Was war also zu tun? Wir mussten eines dieser Wesen loswerden, damit sie sich nicht gegenseitig heilen konnten. Das war nicht schwierig, dummerweise, erschien ein paar Sekunden später ein weiteres grünes und wieder waren wir hilflos…

Waren wir also zu schwach, um diese Wesen zu besiegen? Es half nichts, für heute mussten wir aufgeben und ein paar erfahrene Kämpfer um Hilfe fragen. Vielleicht hatten diese schon Erfahrungen mit diesen stacheligen Nestbewohnern gemacht. Wie ich hörte, werden die Wesen Stachel-Kowus genannt und sind in Freewar nur in Torihn zu finden.

Wir beschlossen in den nächsten Tagen noch einmal etwas besser vorbereitet gegen die Kowus in den Kampf zu ziehen…